Western Union Home

GELDTRANSFER
VERTRIEBSSTANDORTE
AUFTRAGSSTATUS
anmelden
registrieren
Sicherheit

So schützen Sie sich vor Betrug

Wir von Western Union tun wir alles, damit Sie sich besser vor Betrug zu schützen können.

Seien Sie besonders vorsichtig in Fällen wie diesen:


Sie erhalten ein Angebot, das sensationell vorteilhaft klingt, wie z. B. seltene Ware oder Luxusartikel zum Discountpreis.

Sie erhalten in einer Online-Auktion den Zuschlag und der Verkäufer besteht auf einer Zahlung via Geldtransfer.

Sie erfahren, dass Sie in einer Lotterie oder bei einem Preisausschreiben gewonnen haben, doch bevor Sie das Geld erhalten, sollen Sie Steuern oder Gebühren zahlen.

Sie verkaufen etwas und erhalten dafür einen auf einen höheren Betrag ausgestellten Scheck mit der Bitte, den Mehrbetrag mittels Geldtransfer zurückzusenden.

Es wird Ihnen ein besonders günstiger Kredit angeboten für den Sie im Voraus Gebühren oder eine erste Rate per Geldtransfer zahlen sollen.

Sie erhalten eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Benutzername, Passwort oder Kreditkartenangaben zu nennen. Selbst wenn es so aussieht, als käme diese E-Mail von Western Union, kann es sich um sogenanntes Phishing handeln, eine Technik, die angewandt wird, um durch Betrug Kennungen, Passwörter oder Kreditkartenangaben auszuspionieren.

Western Union schickt Ihnen niemals E-Mails, in denen Sie nach Ihrer Benutzer-ID, Passwörtern oder Kreditkartendetails gefragt werden.

Das sollten Sie stets beachten:


Sie sollten die Person kennen, der Sie Geld senden.

Kaufen Sie Waren und Dienstleistungen nur aus vertrauenswürdigen Quellen.

Vermeiden Sie es, Käufe aus Online-Auktionen per Geldtransfer zu bezahlen.

Sorgen Sie für eine zusätzliche Absicherung, wenn Sie Güter aus dem Ausland erwerben oder ins Ausland verkaufen. Ganz besonders wenn es um beliebte Waren und hohe Geldbeträge geht.

Unterbrechen Sie die Transaktion sofort, wenn Ihnen irgendjemand vorgibt, wie Sie Fragen von Western Union beantworten sollen. Das ist ein sicheres Zeichen für einen geplanten Betrug.

Nehmen Sie unverzüglich Kontakt mit den ermittelnden Behörden auf, wenn Sie den Eindruck haben, dass jemand versucht Sie zu betrügen.

Western Union ist kein Treuhänder und ist nicht für die Qualität oder den Nichterhalt von irgendwelchen Waren oder Dienstleistungen verantwortlich.

Auch die Verwendung eines fiktiven Empfängernamens beim Versenden des Geldes ist keine Sicherheitsgarantie, wenn Sie Geschäfte mit Fremden machen. Tun Sie dies also keinesfalls.


Finanzbetrug im Internet

Western Union klärt über Finanzbetrug im Internet auf.

Hören Sie hier das Expertengespräch mit Western Union Country Director Claus Jousten zum Thema "Phishing".